Unsere Kinder im Johannesstift

Als wir angekommen waren, begrüßte uns Herr Korb. Er ging mit uns in ein Haus und zeigte uns einen Film über das Johannesstift, das schon 1858 von Johann Heinrich Wichern gegründet wurde.

Das Johannesstift ist für Jugendliche, die zu Hause nicht mehr wohnen können, für alte Menschen und für Behinderte. Es ist ein sehr großes Gelände mit einer Evangelischen Schule, mit einem Hallenbad, mit einer Kirche und einem Hotel.

Das Johannesstift hat ca. 2.000 Einwohner. Die Klasse wurde in 3 Gruppen eingeteilt. Herr Korb gab jeder Gruppe eine Mappe mit verschiedenen Themen. Die drei Themen hießen „Kinder und Jugendhilfe“, „Behindertenhilfe“ und „Seniorenbetreuung“.

 

Dazu mussten wir sieben schwere Aufgaben lösen. Die ganze Rallye fand draußen auf dem Gelände statt. Wir haben einen Plan bekommen, damit wir wussten, wo wir hin mussten und uns gerade befanden. Wir hatten 45 Minuten Zeit. Danach mussten wir ins Restaurant um zu essen. Als wir fertig waren, gingen wir wieder in das Haus, wo wir einen Film gesehen hatten. Dort war auch die Siegerehrung. Die Siegermannschaft hatte das Thema „Behindertenhilfe“. Zum Abschluss sind wir noch auf den Kirchturm geklettert, höher als die Glocken! Das war unser Tag im Johannesstift. Und wenn ihr mit eurer Klasse dorthin wollt, dann können wir es nur empfehlen.

TERMINE

 Kurzinfos

 Es sind Ferien...