Das 50. Jubiläum der Grundschule am Sandsteinweg

Alles Gute zum Geburtstag!!! Am 5. Oktober 2007 ist unsere Schule 50 Jahre alt geworden. Am Morgen des 5. 10. 2007 war der Festakt, zu dem die Bezirksverordneten, Lehrer, frühere Lehrer, Eltervertreter und Klassensprecher eingeladen waren. Am Anfang der Vorstellung hat der Schulchor ein Geburtstagslied gesungen. Danach hielt Frau Balzer eine Rede über die alten Schulleiter, den Bau und die Geschichte der Schule. Sie dankte außerdem den vielen freiwilligen Helfern, die helfen unsere Schule so schön zu gestalten. Nun führten die Hortschüler einen Tanz auf. Der Bezirksstadtrat Wolfgang Schimmang (sehr humorvoll) und die Schulrätin Frau Seidel-Nick hielten eine Rede. Anschließend sang der Chor das Lied ,,Alt wie ein Baum“. Danach hielt noch der Gesamtelternsprecher Herr Nuhst eine Rede. Die Hortschüler tanzten ein weiteres Mal. Es war ein irischer Tanz, der für Stimmung sorgte. Die Tänzer hatten weiße Oberteile, die Mädchen schwarz-grüne Röcke und die Jungen schwarze Hosen an. Die Klassensprecher aus den Klassen 6a (Laura Heinsch), 6b (Anna Sarac) und 6d (Vanessa und Sharif) hielten eine freie Rede über unsere Schule. Sie erzählten darüber, was ihnen an der Schule gefällt und was man noch verbessern könnte. So finden sie die Lehrer nett, lieben den großen Schulhof und finden vor allem toll, dass man auf dem Sportplatz Fußball spielen kann. Danach sang der Schulchor ein Lied mit Namen ,,Zucker im Kaffee“. Eine ehemalige Schülerin, die inzwischen selbst ihr eigenes Kind an dieser Schule hat, erzählte von ihrer eigenen Kindheit und dass sie diese Schule früher genauso schön fand (obwohl der Schulhof viel kleiner und die Lehrer bei weitem nicht so nett waren) wie ihre Tochter heute. Frau Lange sagte ein Gedicht über die Schule auf. Das Gedicht war sehr schön. Danach trug Herr Schauer ein Gedicht vor und seine letzten Worte zu Frau Lange waren im Scherz: „Hätte ich gewusst, dass sie ein Gedicht halten, hätte ich mir wochenlange Arbeit sparen können.“ Frau Balzer beendete mit ihrer Abschlussrede den Festakt.

 

Adrian, 5e/Anna 6b


Nachdem sich die Ehrengäste, Lehrer, Eltern- und Schülervertreter bei klassischer Musik am Buffet erfreuten, folgte das Schülerfest. Am Nachmittag gab es ab 15 Uhr viele Bewegungsmöglichkeiten, z.B. wie das Klettern an der Kletterwand, die schnelle Socke, Schubkarrenläufe usw. Sehr beliebt bei den kleinen Kindern war die Radio Teddyband, die Percussion-band und die Hüpfburg, die Stationen, die Stände und die Feuerwehr mit ihrer tollen Spritze. (Pauline) Bingo Bongo, der Clown, hat schöne und witzige Sachen vorgeführt und Ulf und Zwulf brachten auf der Bühne 2 die Kleinen in Bewegung und zum Mitsingen und Mittanzen.

 

Von Sertac


Die Festschrift finden Sie in unserem Downloadbereich.