Unser Musical

Gefühl im Bauch

Riesenerfolg des SamS-Musicals

„Cats“ und „Starlight Express“ waren gestern: Der neue Stern am Musicalhimmel heißt „Gefühl im Bauch“ – eine SamS-Eigenproduktion.

 

Die Schülerinnen und Schüler der AG Musical  haben ein Jahr hart geprobt und es hat sich gelohnt: Vor ausverkauftem Haus (soll heißen Zelt) konnten sie einen riesigen Erfolg feiern.

 

Geschrieben wurde das Stück von Herrn Haake, der zusammen mit Frau Weißert auch die künstlerische Leitung hatte.

 

Das Musical handelt von den alltäglichen Gefühlen, die jeder kennt. Großen und schönen, wie der ersten Liebe. Kleineren, weniger schönen, wie dem alltäglichen Kampf ums Zimmeraufräumen. Alles unterlegt mit fetziger Musik aus der Feder von Herrn Haake und von ihm selbst an der Gitarre und Frau Weißert am Klavier begleitet.

 

Ein echtes Erlebnis für Kinder und Erwachsene!

 


Wir haben den Sommer nach Neukölln geholt

In den Sommerferien tummelten sich nachts finstere Gestalten rund um die Gropius-Passagen. Ihre Mission war aber alles andere als finster.

Vorbereitungen

Im Frühling hatten wir – als Schule der etwas anderen Art – die Idee, den Neuköllnern einen Blumenstrauß der etwas anderen Art zu überreichen. Also besorgten wir uns „ein paar“ Sonnenblumenkerne, pflanzten sie ein und warteten… Monatelang hegten und pflegten Frau Fabian und ihr Team rund um den Museumsplatz ungefähr 100 Sonnenblumensprösslinge, bis sie schließlich zu stattlich-blühenden Sommerboten wurden. Gleichzeitig bastelten viele kleine Schülerhände weitere 100 lebensgroße Sonnenblumen aus Tonpapier. Und das machten die kleinen Künstler so gut, dass deren Papierpflanzen aus einigen Metern Entfernung nicht mehr von den echten Sonnenblumen zu unterscheiden waren. Schließlich beklebten wir noch die Blumentöpfe mit unserem neuen SamS-Logo und weiteren Stickern und warteten auf einen günstigen Moment.

 

Bei Nacht

In der Nacht zum 21.06. war es dann soweit. Mehrfach pendelte ein Transporter zwischen SamS und Gropius-Passagen, um unsere 200 Sonnenblumen an den Ort des Geschehens zu bringen. Natürlich hatten wir uns im Vorfeld mit den Managern des Centers zusammengesetzt und sie von unserer Idee begeistern können. Der Wachdienst unterstützte uns, wo es ging. 200 Pflanzen wurden in das Einkaufscenter gebracht und verteilt. Gott sei Dank waren in dieser Nacht viele helfende Hände unterwegs, sodass die Wege für jeden Einzelnen nicht zu lang wurden.

 

Am Tag

Als die Passagen dann am Donnerstag um 7.00 Uhr ihre Tore öffneten, erwartete den Besucher eine sommerliche Sonnenblumenblütenpracht, die ihn das Schmuddelwetter draußen vergessen ließ. Und unsere Blumen verfehlten ihre Wirkung bei den Besuchern und Kunden nicht. Interessiert und lächelnd bewunderten die Menschen die Blütenpracht. Weil wir wollten, dass sich die Menschen auch in ihren eigenen vier Wänden an unserem Geschenk erfreuen konnten, trugen die Sticker auf den Blumentöpfen die Aufschrift „Nimm mich mit“. Und das taten die Neuköllner dann auch. Immer mehr Pflanzen wurden lächelnd fortgetragen und sogar mit Kinderwagen abtransportiert. Manch ein Besucher fuhr mit dem Auto vor, um die Sonnenblumen besser wegschaffen zu können, Ladenbesitzer dekorierten die Eingangsbereiche ihrer Geschäfte. Und als wir am Abend zurück zur Schule fuhren, sahen wir auf mehr als einem Buckower Balkon unsere Sonnenblumen. Selbst die Presse hatte von unserer Aktion Wind bekommen und schickte Journalisten und Fotografen in die Gropius-Passagen.

 

Die Aktion war ein voller Erfolg und so mancher stolze Sonnenblumenbesitzer wird den Namen SamS, das neue Logo und unsere Schule in bester Erinnerung behalten.