Wer mich findet, der findet das Leben.

Image by pixel2013 on Pixabay
Image by pixel2013 on Pixabay

Evangelischer Religionsunterricht

an der Schule am Sandsteinweg

 

Die natürlichste Sache der Welt

Schon Kinder interessiert die Frage nach Gott – ganz intuitiv. Gibt es Gott?

Wo wohnt er? Kann er wirklich alles sehen?

 

Es macht Spaß gemeinsam Antworten auf alle möglichen Fragen der Kinder zu finden. Religionsunterricht in Berliner Schulen ist kein staatliches Lehrfach – er wird von der Evangelischen Kirche für alle Kinder angeboten und Sie entscheiden, ob ihr Kind daran teilnehmen darf.

 

Wer darf teilnehmen

Alle Schüler der Sandsteingrundschule sind herzlich eingeladen am Unterricht teilzunehmen. Dabei spielt es keine Rolle, ob das Kind oder Sie als Eltern Mitglied einer Kirche sind. Keine Angst – hier wird niemand bekehrt!

Unser Ziel ist es, verschiedene Religionen kennenzulernen.

 

Wie läufts

Vielfalt leben ist nicht nur unser Schulmotto, sondern auch das Prinzip unseres Religionsunterrichtes. Deshalb ist unser Unterricht lebendig und abwechslungsreich – wir singen, erzählen Geschichten, basteln, machen Ausflüge, bereiten gemeinsam Feste und Gottesdienste vor und vieles mehr.

 

Sprechen Sie uns gerne an!

Ihre Regina Jonscher, Claudia Mieth und Bianca Kanter


Unser ABC des Unterrichts

A wie Anfangen

Wir beginnen mit den Kindern selbst, denn jedes Kind ist auf seine Art einzigartig. Wie kann unser Zusammen-leben gelingen? Was macht das Leben so wundervoll?

 

Zudem hören sie von Menschen aus der Bibel und aus unserer Zeit, wie sie sich Gott vorstellen. Gemeinsam reden wir über die unterschiedlichen Sichtweisen.


B wie Bildung

Das Christentum prägt unsere Kultur und die Art, wie wir hier in Deutschland und in vielen Teilen der Welt zusammenleben.

 

Auch wenn Kinder nicht religiös erzogen werden, begegnet ihnen Christliches. Warum feiern wir Weihnachten? Was geschah zu Pfingsten? Wer war der Riese Goliath? Und was glauben Andere?


C wie Chancen

Im Religionsunterricht sprechen wir über eigene Erfahrungen und Fragen. Worüber freuen sich die Kinder? Was lässt sie jubeln? Was verletzt sie? Was macht sie traurig? Was lässt sie hoffen und tröstet sie?

Zeit zu haben gemeinsames zu erleben, zu gestalten, Ausflüge zu machen und zur Ruhe zu kommen im stressigen Schul-alltag ist unsere Chance.